AGB - Friseurbedarf Margit Jungwirth

Artikel
Direkt zum Seiteninhalt

AGB

Impressum             Datenschutz             Kontakt             Versandkosten und Zahlungsarten

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand 05/2018)

1. Geltung
Alle in unserem Webshop geschlossenen Verträge, liegen unserem AGB zugrunde.
Bei etwaigen Fristen werden Werktage angegeben, verstehen sich alle Wochentage mit Ausnahme von Samstag, Sonntag
und Feiertagen in Österreich. Heiligabend und Silvester werden ebenfalls nicht als Werktage gezählt.
Verkauf nur an volljährige, unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen oder juristische Personen.
Die persönlichen Daten für die Bestellung (Name, Anschrift etc.) sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben.
Sie stimmen zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgen kann.
2. Vertragsabschluss
Alle Verträge werden nur in deutscher Sprache geschlossen. Lieferung und Verkauf ausschließlich in Österreich.
Durch Anklicken des Buttons >> Zahlungspflichtig bestellen << gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum
Abschluss eines Kaufvertrages ab, dessen Eingang bei Margit Jungwirth e. U. bestätigt wird. Kurz nach dem Senden
der Bestellung erhalten Sie eine Bestell-Eingangs-Bestätigung per Email. Hierin liegt noch keine Annahme des Angebots.
Wir behalten uns eine Prüfung der Bestellung auf etwaige Fehler, Ungereimtheiten, Lieferengpässe vor und kontaktieren
Sie in diesem Falle innerhalb einer Regellaufzeit von maximal 36h persönlich oder per Email.
Der Vertrag kommt zustande, indem Sie von uns eine Auftragsbestätigung per Email erhalten oder durch Zusendung der Waren.
Der Kunde ist vorbehaltlich eines gesetzlichen Widerrufsrechts längstens 5 Tage an seine Bestellung gebunden.
Soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wurde, gelten unsere, dem Vertragspartner bekannt gegebenen AGB.
3. AGB-Speichermöglichkeit
Unser AGB lässt sich entweder sofort und unkompliziert ausdrucken oder auf dem Computer speichern.
4. Preise
Alle Webshop-Preise verstehen sich, sofern nicht anderes ausdrücklich vermerkt, exklusive österreichischer Umsatzsteuer.
Bei Rechnungsstellung wird die gesetzliche Umsatzsteuer zu diesen Preisen hinzugerechnet.
Die im Angebot geführten Preise gelten zum Zeitpunkt der Bestellung.
Unsere Angebote sind freibleibend, solange sie nicht zum Inhalt einer vertraglichen Vereinbarung werden.
Preisänderungen und Geltendmachung von Irrtümern behalten wir uns zu jedem Zeitpunkt vor.
5. Lieferbedingungen Österreich und Deutschland
Es gibt keinen Mindestauftragswert, Mindermengenzuschlag und keine Bearbeitungsgebühren.
  • Lieferung erfolgt ab Standort Steyr und  innerhalb Österreich.
Bei einem Nettowarenwert unter 65,00 € (bis 64,99 €) werden Versandkosten von Euro 6,00 in Rechnung gestellt.
Ab einem Nettowarenwert von 65,00 € erfolgt die Lieferung frei Haus, ohne Versandkosten.
Bei Nachnahmesendungen werden 3,50 € Nachnahmegebühr gesondert verrechnet.
  • Lieferung erfolgt ab Standort Steyr und  innerhalb Deutschland.
Bei einem Nettowarenwert unter 95,00 € (bis 94,99 €) werden Versandkosten von Euro 12,00 in Rechnung gestellt.
Ab einem Nettowarenwert von 95,00 € erfolgt die Lieferung frei Haus, ohne Versandkosten.
Bei Nachnahmesendungen werden 4,50 € Nachnahmegebühr gesondert verrechnet.
Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich, da wir nur auf dem Versandweg liefern.
Lieferung erfolgt im Normalfall innerhalb von 1 - 5 Werktagen ab der Auftragsbestätigung, jedenfalls innerhalb
einer Lieferfrist von 30 Tagen, sofern die Ware verfügbar ist und nichts Anderes vereinbart wurde.
Bei eventuell auftretenden Lieferverzögerungen werden Sie natürlich umgehend von uns informiert.
6. Transportschäden
Die Ware wird gut verpackt, vor dem Versand mehrfach kontrolliert und per Post oder DPD versichert an Sie versandt.
Offensichtliche Transportschäden sind sofort beim Zusteller zu reklamieren und umgehend an uns zu melden.
7. Zahlungsbedingungen (Fälligkeit, Skonto)  >Details unter Versandkosten und Zahlungsarten<
Wir bieten derzeit 3 Zahlungsmethoden an:
Vorrauskasse: Die Bankdaten erhalten Sie mit der Auftragsbestätigung, die Ware wird nach Zahlungseingang zeitnah versandt.
Nachnahme: Wird derzeit nur über die Post abgewickelt, Zahlung direkt beim Zusteller.
Rechnung: Nur für Gewerbekunden, die Rechnungsstellung erfolgt mit der Lieferung.
Der Rechnungsbetrag ist spätestens 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug fällig.
Ein Skontoabzug ist nur innerhalb der dafür vorgesehenen Fristen und nur in der vorgesehenen Höhe zulässig.
Eine Zurückhaltung von Zahlungen oder eine Aufrechnung seitens des Käufers mit irgendwelchen Gegenansprüchen ist nicht statthaft.
Margit Jungwirth e. U. behält sich vor, unter bestimmten Voraussetzungen nur gegen Nachnahme zu liefern.
Nachnahmegebühr Österreich 3,50 €, Deutschland 4,50 €. Zahlungen mittels Akzeptes oder Scheck werden nicht angenommen.
8. Verzugszinsen
Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Käufers sind wir berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 1% p.M. und
Spesen von 5 € pro Mahnung
zu verrechnen. Der Käufer verpflichtet sich, die Kosten für eine notwendige Betreibung
durch ein Inkassounternehmen oder die gerichtliche Durchsetzung der Forderung zu akzeptieren.
9. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller Kosten und Spesen unser Eigentum. Im Falle des auch nur
teilweisen Zahlungsverzuges stimmt der Käufer schon jetzt zu, dass wir die Ware auf seine Kosten jederzeit abholen können.
10. Erfüllungsort
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Steyr.
11. Nichterfüllung/Liefer- und Leistungsverzug
Geringfügige Lieferfristüberschreitungen hat der Käufer jedenfalls zu akzeptieren, ohne dass ihm ein Schadenersatzanspruch oder ein
Rücktrittsrecht zusteht.
12. Warenannahmeverweigerung
Sollte aus unberechtigtem Grund die Warenannahme bei Lieferung verweigert werden, sind wir berechtigt, die daraus
entstandenen Versand-  bzw. Frachtkosten in Rechnung zu stellen.
13. Gewährleistung
Abgesehen von jenen Fällen, in denen von Gesetzes wegen das Recht auf Wandlung zusteht, behalten wir uns vor, den Gewährleistungsanspruch
nach unserer Wahl durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen. Der Übernehmer hat stets zu beweisen, dass der Mangel
zum Übergabezeitpunkt bereits vorhanden war. Die  Ware ist nach der Ablieferung unverzüglich zu untersuchen. Dabei  festgestellte Mängel
sind ebenso unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 8 Tagen nach Ablieferung unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels
dem Verkäufer bekannt zu geben. Verdeckte Mängel sind  unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder
nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen sowie
das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.
Die Gewährleistungsfrist beträgt für bewegliche Sachen 2 Jahre, für unbewegliche Sachen 3 Jahre ab Lieferung/Leistung.
14. Rechtswahl
Auf alle Verträge ist österreichisches materielles Recht anzuwenden, die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausgeschlossen.
15. Widerrufsrecht / Angebote im Fernabsatz / Widerrufsbelehrung   >Widerrufsformular speichern oder ausdrucken<
Das gesetzliche Widerrufsrecht steht gewerblichen Wiederverkäufern nicht zu.
Besteller, die Verbraucher iSd Konsumentenschutzgesetztes sind, können binnen einer Frist von 8 Werktagen ab Erhalt der Lieferung der
bestellten Ware von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag (oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung) zurücktreten.
Ausnahme: Getragene, verwendete Arbeitskleidung, Schneidemäntel, Bürsten, Kämme, Scheren, Haarschneidemaschinen, versiegelte Waren
die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus hygienischen Gründen nicht zur Rückgabe geeignet sind!
Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen abgesendet wird.
Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom
Besteller erhaltenen Waren statt. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.
Die Ware sollte in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in einwandfreier Originalverpackung zurückgesandt werden.
Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind oder deren Verpackung beschädigt ist, wird von uns ein angemessenes Entgelt für
die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen. Die Kosten  der Rücksendung gehen zu
Lasten des Kunden. Unfrei retourgesendete Waren werden von uns ohne vorheriger Absprache nicht angenommen.
16. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechswirksamkeit später verlieren, so wird
hierdurch die Gültigkeit der AGB ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen.
Das gleiche gilt, soweit die AGB eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.
Zurück zum Seiteninhalt